Mittwoch, 1. April 2009

Später Dank...



Ja, auch ich ich bin säumig. Schon vor langer Zeit hatte eine Illustratorin aus Hamburg nämlich dem Doktor Hartz, den sie vom Nachtflohmarkt kannte, ein Bild gewidmet. Das schlummerte auch die ganze Zeit auf meinem Rechner und wird hiermit der Öffentlichkeit anheim gegeben. Der enorme Rückspiegel soll dabei nicht darüber hinwegtäuschen, dass unser aller Blick natürlich immer feste nach vorn gewandt ist!

Liebes Jobcenter, das Original (und damit der verhinderte Wertzufluss) hängt unter hohen Sicherheitsvorkehrungen in einem New Yorker Museum, dem ich versprechen musste, seinen Namen nicht zu nennen. Guggste, wa?

Doktor Hartz dankt Soe Sadr.