Samstag, 13. Februar 2010

Der Sozialismus in seinem Lauf...


... hält offenbar weder Ochs noch Esel auf. Meint jedenfalls die ehemalige Abteilung Attacke der CDU (heute ja eher Abteilung Attacce)
Der ehemalige CDU-Generalsekretär Heiner Geißler spottet in der "Welt" gegen Westerwelle. "Die spätrömische Dekadenz bestand darin, dass die Reichen nach ihren Fressgelagen sich in Eselsmilch gebadet haben und der Kaiser Caligula einen Esel zum Konsul ernannt hat", sagte er. Insofern stimme Westerwelles Vergleich: Vor 100 Tagen sei "ein Esel Bundesaußenminister geworden".

Wobei ich erstens nicht weiß, ob der Caligulasche Esel irgendwelchen Schaden angerichtet hat, und das Ganze zweitens und überhaupt sehr eselfeindlich finde...