Dienstag, 10. April 2012

Private Practice again...

Wieder mal eine Änderung ist zum April in Kraft getreten. Wer privat krankenversichert ist, hat bisher den Zuschuss zur Krankenversicherung vom Jobcenter überwiesen bekommen. Im Zuge der Vereinbarung von Staat von Privaten Krankenkassen, dass die Beiträge der Alg II-EmpfängerInnen bis zum halben Basistarif von den Jobcentern zu übernehmen sind, wurde auch vereinbart, dass diese Beiträge ab nun direkt an die privaten Krankenversicherungsunternehmen überwiesen werden. Man bekommt dieses Geld also nicht mehr in die Hand.

Wer bisher einen Dauerauftrag für die Überweisung der KV-Beiträge hatte, sollte den kündigen, denn ab dem Beitrag für Mai 2012 hat man das Geld ja nicht mehr vorher vom Jobcenter bekommen.

Wenn die PKV abbucht, dann würde ich zumindest das Konto im Auge behalten, um sicherzustellen, dass die sich das Geld nicht doppelt holen...

Wer bisher seine Beiträge nicht monatlich, sondern quartalsmäßig oder halbjährlich bezahlt haben sollte, bei dem zahlt das Jobcenter ab sofort trotzdem monatlich.

Und wer nicht den vollen Beitrag vom Jobcenter bekommt, sondern nur einen Teil-Zuschuss, der muss nun die Differenz selbst an die PKV überweisen.